OASys - "Online Antragsverwaltungssystem"

Allgemeine Informationen zum System

OASys wurde als ein Token(Zugangsschlüssel)-basiertes System zur Einreichung und Verwaltung von Anträgen für internationale Forschungskooperationen entwickelt. Es is ein Generisches System, welches die Anforderungen aller bayerischen Hochschulzentren erfüllt und an die Wünsche der einzelnen Projektteilnehmer angepasst wurde.

Außerdem dient OASys der statistischen Auswertung und der Visualisierung der Anträge, hierrauf liegt auch der Forschungsschwerpunkt der Arbeit.

Die in der nachfolgenden Abbildung in "blau" markierten Länder zeigt die Abdeckung der Welt durch OASys.

Entstehungsgeschichte von OASys

Entwickelt wurde das System an der Universität Passau am Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt für Verteilte Informationssysteme von Prof. Dr. Harald Kosch.

Die Grundlagen für das System bildet das "Online Submission System" welches für das BFHZ im Rahmen der Bachelorarbeiten von Armin Gerl und Patrick Praml im Jahr 2013 entwickelt wurde. Seit dem Jahr 2013 wird das Ursprungssystem vom BFHZ genutzt.

Die Weiterentwicklung des "Online Submission Systems" zu OASys wird durch das Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst stark gefördert und unterstützt. Das "OASys" Projekt wurde im April 2015 gestartet und wird im Juli 2016 beendet.

Die Entwickler

Armin Gerl, M.Sc. Patrick Praml, B.SC